Nordkap Tag 17 – Vertane Chance
Nordkap Tag 17 – Vertane Chance

Nordkap Tag 17 – Vertane Chance

Vom Campingplatz nach Schleswig. Zweites Frühstück.

Nachdem der Ochsenweg heute anfangs auf schönen und breiten Straßen und Wegen verläuft, will ich ihm eine zweite Chance geben.

Kurz drauf stehe ich bei einem Bauern auf dem Hof. Zum Glück ohne Hund. 🙂

Ich habe ein Hinweisschild übersehen. Und siehe da, das Mountainbikerherz schlägt höher. Ein wunderbarer Wurzeltrail, bergauf. Auch wenn die Strecke danach wieder auf Straßen verläuft, bei mir hat der Ochsenweg verloren. Mit Gepäck nie wieder.

Am Flensburger Hafen kostet das erfrischende Weißbier 5,30 €. Na ja, wenn man den Transportweg beachtet…

Nach der Pause fahre ich nur noch zum ersten Campingplatz in Dänemark. Überdachte Sitzplätze, Stromanschluss, W-Lan, Brötchenservice, Radstation mit Werkzeug und Standluftpumpe. Der Grenzübertritt war ganz unspektakulär – zu meiner Begrüßung zwei sehr freundliche Polizisten, die grad zufällig auf ihrer Streifenfahrt dort standen. 🙂

Wetter heute: sonnig, etwas Wind, Temperatur angenehm zum Radeln. Am späten Nachmittag zwei kurze Schauer. Jetzt, um 20 Uhr ein wenig mehr Wind, 14 Grad. In der Nacht soll es regnen.

 

 

 

Zusammenfassung Deutschland:

17 Tage,davon 15 Fahrtage

1.521 Kilometer

pro Fahrtag im Schnitt 101 Kilometer

8.373 Höhenmeter

100:26 Stunden auf dem Sattel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner